Erfolgreiche Vermietung Ihres Ferienobjekts

Checkliste für eine erfolgreiche Vermietung Ihres Ferienobjekts

Vor wenigen Jahren noch war es den meisten Touristen nicht bewusst, dass es nicht nur einfach ist eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zu mieten, sondern auch wesentlich günstiger und vor allem heimisch und privat fühlt im Vergleich mit einem Aufenthalt in einem Hotel. Die Nachfrage nach privaten Ferienquartieren nimmt seit Jahren zu und ein Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht in Sicht.

Erfolgreiche Vermietung Ihres Ferienobjekts

Doch wie sorgen Sie dafür, dass Sie das Beste aus dem Fernobjekt holen?

Viele Vermieter sind sich nicht bewusst, dass es eine Vielzahl an Maßnahmen gibt, die man ergreifen kann und sollte, wenn das Ferienobjekt möglichst interessant erscheinen soll. Die Mieter eines solchen Objekts legen sehr viel Wert auf eine gute Ausstattung und müssen schon beim ersten Blick auf die Beschreibung auf Ihrer Homepage oder in dem Online-Inserat wie bei www.trend-ferienwohnung.de  ein gutes Gefühl haben. Auch kleine Extras, an die Sie als Vermieter eventuell gar nicht denken, können die Zufriedenheit der Gäste steigern und somit auch die Chance einer Weiterempfehlung und wiederkehrender Kunden! Im Folgenden möchten wir Ihnen  Tipps an die Hand geben, die Ihnen dabei helfen können den Wert ihres Urlaubsdomizils zu steigern:

1. Die Ausstattung

Alltägliche Gegenstände die jeder zu Hause braucht, sollten in keiner Ferienunterkunft fehlen. Im Folgenden möchten wir Ihnen die Ergebnisse einer Studie präsentieren, in der erforscht wurde, welche Ausstattung in den Augen der Mieter besonders wichtig ist.

 Die Küche:

Stellen Sie sich vor, Sie wachen morgens auf, torkeln in die Küche um sich eine frische Tasse Kaffee zu brühen und müssen feststellen, dass kein Kaffee, geschweige denn eine Kaffeemaschine vorhanden ist. Natürlich gilt dies nur für Kaffeeliebhaber, man kann jedoch davon ausgehen, dass der Durchschnitts-Mieter einer Ferienunterkunft morgens eine Tasse Kaffee trinkt, genauso, wie man davon ausgehen kann, dass viele Mieter morgens einen Toaster schätzen. Folgende Liste enthält die von Mietern erwarteten Küchengeräte, bzw. Utensilien:

Ferienhaus Küche

Ferienhaus Küche

  • Kaffeemaschine
  • Geschirrspüler
  • Waschmaschine
  • Geschirr
  • Kaffee
  • Tee
  • Gewürze wie Salz und Pfeffer
  • Korkenzieher
  • Flaschenöffner
  • Spülmittel
  • Küchentücher
  • Wasserkocher
  • Putzschwämme

Natürlich kann oder möchte nicht jeder Vermieter einer Ferienunterkunft in Geräte wie eine Spülmaschine investieren, jedoch sollten essentielle Dinge wie etwa Geschirr, Spülmittel und Küchentücher nicht fehlen.

Mediengeräte und Internet

Heutzutage kommen für viele Menschen keine Ferienwohnungen oder Ferienhäuser in Frage, in denen es nicht möglich ist online zu gehen. Ein Internetanschluss, am besten mit W-LAN, ist schon zur Grundausstattung zu zählen. Ebenso erwartet eine Großzahl an Mietern einen Fernseher mit Satelliten- oder Kabelanschluss, eine Musikanlage mit Radio und CD Spieler und einen Wecker. Weiterhin ist es nicht verkehrt ein paar Bücher und Broschüren bereitzustellen, mit denen sich Ihre Feriengäste beschäftigen können. Brettspiele, Spielkarten und Spiel-Würfel sind nette Extras die gerne gesehen werden. Auch wenn diese Utensilien nicht von den Mietern genutzt werden, zeigen Sie mit diesen Extras dennoch, dass Sie sich Gedanken gemacht haben und möchten, dass der Gast sich in ihrer Unterkunft wohl fühlt.

Der Außenbereich:

Ferienwohnungs Terasse

Ferienwohnungs Terasse

Nicht jedes Ferienhaus und natürlich noch sehr viel weniger Ferienwohnungen besitzen einen Außenbereich. Wenn jedoch ein Außenbereich in Ihrem Ferienquartier vorhanden ist, sollten Sie über die Anschaffung von Fahrrädern nachdenken, wenn die Möglichkeit schöner Fahrradtouren in der Umgebung ihrer Ferienanlage gegeben ist. Weiterhin werden Gartenmöbel als wichtig eingestuft und ebenso ein Pool, wenn das Ferienobjekt in einer sonnigen Gegend gelegen ist.

Die Möbel:

Für Sie ist es vielleicht nur ein Ferienobjekt das Sie vermieten, für den Gast jedoch ist es der Ort, an dem ganz besonders schöne Tage und Stunden verbracht werden sollen. Achten Sie also darauf, dass der Zustand der Möbel in Ihrem Urlaubsobjekt zumindest zufriedenstellend ist. Kein Mensch setzt sich gerne auf ein abgesessenes Sofa oder schläft in einem Bett, das bei der kleinsten Bewegung Geräusche von sich gibt. Achten Sie darauf, dass die Möbel zueinander stimmig sind und die Einrichtung insgesamt einen liebevollen Eindruck macht.

TIPP: Gehen Sie einmal durch Ihre Wohnung und stellen Sie sich vor, Sie wären eine Person, welche die nächsten zwei Wochen an diesem Ort verbringt. Machen Sie sich Notizen was Ihnen wichtig wäre, welche Gegenstände oder Möbel Sie austauschen würden und womit Sie leben könnten, wenn man den Preis des Objekts berücksichtigt.

2. Kleine Aufmerksamkeiten

Kleine Aufmerksamkeiten sorgen nach der Ankunft für ein gutes Gefühl bei den Gästen. Hier gibt es kein Patentrezept, diese Aufmerksamkeiten sollten so individuell wie möglich sein. Nutzen Sie folgende Beispiele kleiner Aufmerksamkeiten um sich inspirieren zu lassen:

Frische Brezeln aus Bayern

Frische Brezeln aus Bayern

  • Kleine Leckereien aus der Region
  • Ein Strauß Blumen
  • Ein kleiner Begrüßungssnack
  • Eine kleine Auswahl an Lebensmitteln
  • Eine Schale frisches Obst
  • Zusätzliche, warme Bettdecken und Extra-Kissen
  • Eiswürfel im Kühlfach
  • Eine Flasche Wein aus der Region

TIPP: Ihre Gäste freuen sich bestimmt über eine von Ihnen individuell zusammengestellte Liste an Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Vielleicht schreiben Sie zu jeder Sehenswürdigkeit eine kurze Beschreibung und notieren Sie echte Geheim-Tipps, die nicht unbedingt in jedem Reiseführer zu finden sind! Dadurch geben Sie Ihren Gästen das Gefühl, dass Ihnen ihr Wohl und eine schöne Urlaubszeit am Herzen liegen.

Was Sie noch anbieten können ist die Möglichkeit, dass Sie die Endreinigung des Urlaubsobjekts übernehmen. Natürlich können sie an dieser Stelle auch eine kleine Extra-Gebühr erheben.

3. Investitionen die sich lohnen

Wenn die geografische Lage es erlaubt, ist ein Pool immer ein großes Plus um die Gäste eines Ferienobjekts zufrieden zu stellen. Es gibt aber auch weitere Investitionen die sich für Sie lohnen können. Im Folgenden möchten wir Ihnen anhand einer Liste zeigen, welche Investitionen möglich sind:

Urlauber am Kamin

Urlauber am Kamin

 

Es muss nicht immer teuer sein!

Natürlich sind auch noch andere Investitionen möglich die dazu beitragen können, dass ihre Gäste rundum zufrieden sind und Sie Ihren Mietpreis erhöhen können. Hierbei ist es besonders wichtig auf diese Extras hinzuweisen, damit sich der Preis ihres Ferienobjekts erklären lässt. Auf den ersten Blick mögen andere Objekte günstiger erscheinen, weil diese Extras dort nicht vorhanden sind, ein Interessent sollte diese Extras also so schnell wie nur möglich beim Sichten der Beschreibung ihres Objekts erkennen. Auf der anderen Seite, wenn Sie wenige oder keine Extras anbieten und dadurch einen günstigeren Preis anbieten können als ihre Mitbewerber, dann verdeutlichen Sie diese Tatsache.

Da es immer mehr alte Menschen und auch viele behinderte Menschen gibt die ein Urlaubsobjekt mieten möchten, macht es oftmals Sinn darüber nachzudenken das Ferienobjekt barrierefrei zu gestalten. Somit können Sie ihre Wohnung oder ihr Haus bei einer weiteren Zielgruppe bewerben.

4. Eine kinderfreundliche Ausstattung

Ein großer Anteil der Urlauber sind Familien mit Kindern. Daher ist es wichtig, dass bei der Einrichtung ihres Objekts Kinder zu berücksichtigen. Familien mit kleinen Kindern werden das Vorhandensein von Hochstühlen, einer kleinen Auswahl an Spielzeug und Kind-gerechte Betten als positiv bewerten und ihr Objekt dann eher buchen als ein Objekt, welches diese Merkmale nicht besitzt. Ebenso wichtig sind Sicherheitsmaßnahmen wie beispielsweise ein Zaun um den Pool und Geländer an den Treppen. Sorgen Sie dafür, dass ein Kind sich bei einem Aufenthalt in ihrem Urlaubsobjekt rundum wohl fühlt, denn das macht sich natürlich auch bei den Eltern positiv bemerkbar.

TIPP: Bieten Sie Familien mit Kindern als Option die Möglichkeit über Sie einen Babysitter zu organisieren. Schließlich soll den Eltern ein romantischer Abend zu zweit keine Sicherheitsbedenken im Wege stehen!

5. Haustiere

Immer mehr Menschen möchten Ihren Urlaub zusammen mit ihrem geliebten Haustier verbringen. In den meisten Fällen sind es Hunde, welche die Urlauber mitbringen wollen. Wenn Sie Ihre Zielgruppe erweitern möchten, macht es also Sinn Haustiere in Ihrem Ferienobjekt willkommen zu heißen. Natürlich können Sie für Haustiere auch eine Extra-Gebühr erheben und somit auch Ihre Einnahmen steigern.

TIPP: Wenn Sie ein Ferienobjekt mit Garten anbieten und die Mitnahme von Hunden grundsätzlich erlauben, macht es Sinn das Grundstück so einzuzäunen, dass Hunde nicht entwischen können.

 6. Eine gute Atmosphäre

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für eine möglichst gute Atmosphäre in ihrem Urlaubsobjekt zu erzeugen. Wenn zum Beispiel ein Garten zu ihrem Ferienhaus zählt, so ist es sinnvoll bereits im Frühjahr an das anpflanzen von Blumen zu denken, damit diese im Sommer in ihrer vollen Blüte stehen.

Grill-Nachmittag im Ferienhaus

Grill-Nachmittag im Ferienhaus

Eine andere Idee wäre, dem Gast einmal pro Woche ein Abendessen bei sich zu Hause anzubieten, wenn Sie die Kochkunst beherrschen oder einen Grill-Nachmittag im Garten oder auf der Terrasse. Auch eine kleine Stadtführung wäre denkbar. Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten für eine optimale Atmosphäre zu sorgen, Ihren Ideen sind fast keine Grenzen gesetzt! Achten Sie nur darauf nicht zu aufdringlich zu erscheinen, schließlich möchten Sie den Gast nichts aufzwingen, sondern nette Optionen anbieten.

Solche Maßnahmen sorgen nicht nur dafür, dass sich Urlauber in ihrer Unterkunft wohl fühlen, sondern auch dass Bewertungen noch positiver erscheinen, als dies ohne diese Extras der Fall wäre.

TIPP: Machen Sie nicht einfach nur Fotos Ihrer aufgeräumten Wohnung oder Ihres Hauses um Ihr Urlaubsobjekt zu präsentieren, sondern lassen Sie sich von Fachzeitschriften bezüglich des Dekos und der Präsentation der Einrichtung inspirieren oder lassen Sie einen erfahrenen Fotografen diese Fotos für Sie erstellen.

7. Feiertage berücksichtigen

Stellen Sie sich vor, Ihre Gäste kommen in der Weihnachtszeit in ihr Urlaubsobjekt und ein schön zurecht gemachter Tannenbaum und nicht übertriebene Weihnachts-Deko ziert das Wohnzimmer. Solche Maßnahmen machen Ihre Gäste besonders zufrieden und auch hier zeigen sie, dass Ihnen das Wohlergehen ihrer Gäste am Herzen liegt. Oder verstecken Sie Schokoladeneier im Garten, wenn eine Familie zur Osterzeit anreist. Auch hier sind Ihren Ideen keine Grenzen gesetzt, achten Sie lediglich darauf, dass die eingesetzte Deko sich auch schnell wieder beseitigen lässt.

8. Anpassung der Preise an die Saison

Sommeraktion

Sonderaktion im Sommer!

Achten Sie bei der Gestaltung des Mietpreises nicht etwa nur darauf wie viel Ihre Mitbewerber verlangen und welche Möbel oder Extras Sie anbieten, sondern auch auf die jeweilige Saison. In einer Zeit in der saisonbedingt weniger Gäste einen Urlaub buchen, sollten Sie den Preis ein wenig runterschrauben. Hier können Sie Schlagworte wie “Sommer-Spezialangebot”, “Frühjahrs-Sparpreis” oder ähnliche nutzen und zum Beispiel bei Buchung einer ganzen Woche nur fünf Tage berechnen. Der Urlauber achtet sehr wohl auf solche Angebote und nutze diese eher als andere Angebote.

9. Feedback Ihrer Gäste

Das Feedback Ihrer Gäste gibt Ihnen Rückschlüsse darauf, was Sie eventuell verbessern können und was besonders gut angekommen ist. Kontaktieren Sie dazu einfach ihre Gäste im Anschluss des Urlaubs per Telefon oder Email, wobei letzteres weniger aufdringlich erscheint. Wenn Sie jedoch ein gutes Gefühl bei der Sache haben und Sie bereits einen sympathischen Kontakt mit Ihren Gästen gepflegt haben, steht einem persönlichen Telefonat nichts im Wege. Auch hier zeigen Sie wieder, dass Ihnen die Zufriedenheit Ihrer Gäste wichtig ist und verleiten Ihre Kunden vielleicht zu einem wiederholten Aufenthalt in Ihrem Feriendomizil.

TIPP: Nutzen Sie, das Einverständnis ihrer Gäste vorausgesetzt, gute Feedbacks als Anreiz auf Ihrer Homepage oder in Ihrem Inserat um potentielle neue Kunden von Ihrem Ferienobjekt zu überzeugen. Die Meinung ehemaliger Mieter wird bei potentiellen Gästen als besonders wichtig wahrgenommen.

10. Modernisierung und Renovierung

Wenn Sie vorhaben in Kürze zu renovieren oder dies vor kurzem erst getan haben, dann schreiben Sie dies ganz deutlich in die Seite, auf der Ihr Ferienobjekt präsentiert wird. Eine frisch renovierte Wohnung ist für einen Gast natürlich immer attraktiv. Auch Modernisierungen wie die Anschaffung eines Pools oder luxuriöser Küchengeräte machen sich bei potentiellen Gästen Ihrer Ferienanlage gut und sollten unbedingt im Beschreibungstext erwähnt

TIPP: Ferienwohnung vermieten