Fragen zur Buchung? Wir sind für Sie da!
+49 4231 - 96 02 57 0
Mo. - Fr.: 09 - 17 Uhr | Sa. & So.: 12 - 16 Uhr

Ferienwohnungen in Borkum in Niedersachsen mieten

Strandklamotten - zum Shop

Eine Ferienwohnung in Borkum mieten

Wenn Sie eine Ferienwohnung auf Borkum mieten, tun Sie dies auf der größten von genau sieben Inseln in Ostfriesland in der Nordsee die bewohnt sind. Die Insel ist zugleich auch die etwas mehr als 5000 Einwohner zählende Stadt Borkum, welche die westlichste Stadt in Niedersachsen ist und besitzt den begehrten Status des Nordseeheilbads. So verwundert es nicht, dass auf Borkum unzählige Einrichtungen zu finden sind, in denen man eine Kur genießen kann. Vor dem Jahr 1830 war Borkum allenfalls für den Walfang bekannt, dann aber wurde diese Stadt, bzw. Insel ein touristisch geprägter Ort. Borkum liegt näher an der holländischen als an der deutschen Küste und besitzt auch eine bewohnte holländische Nachbarinsel namens Rottumeroog. Die andere deutschen Nachbarinseln heißen Juist und Lütje. Zwar hat Borkum noch einige weitere Nachbarinseln in Deutschland, doch sind diese nicht bewohnt. Lesen Sie im Folgenden, was Sie erwartet, wenn Sie ein Privatzimmer, ein ganzes Ferienappartement oder ein Haus auf Borkum mieten.

Sehenswürdigkeiten in Borkum

Borkumer Bahnhof im Sommer
Borkumer Bahnhof im Sommer
Wie auch zu anderen Orten in Niedersachsen, wie zum Beispiel der Stadt Cuxhaven, gehört der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zur Insel Borkum. Dieses Gebiet ist vom Menschen weitestgehend unberührt und der ideale Ort um Wanderungen in der Natur zu unternehmen. Wenn Sie also eine Privatunterkunft in einem Gebiet mieten wollen in dem die als gesund geltenden Wattwanderungen möglich sind, ist Borkum der ideale Ort hierfür. Doch natürlich kann man in Borkum noch viel mehr unternehmen als Wattwanderungen. So kann man sich zum Beispiel die drei auf Borkum existierenden und wie aus einem Bilderbuch anmutende Leuchtturme anschauen. Der wohl bekannteste Leuchtturm ist wohl der „Alte Leuchtturm“. Dieser im Jahr 1576 erbaute Turm ist nicht nur der älteste Leuchtturm in diesem Kurort, sondern auch das älteste Gebäude überhaupt auf Borkum, sowie ein Kulturdenkmal nach dem Niedersächsischen Denkmalschutzgesetz. Damals war es die Stadt Emden die den Auftrag dieses eindrucksvolle Gebäude zu bauen erteilte. Nach einem Brand wurde dieser Turm nicht weiter als Leuchtturm betrieben und so wurde im Jahr 1879 der „Neue Leuchtturm“ im Westen von Borkum errichtet. Dieser Leuchtturm ist noch heute in Betrieb und lädt täglich zu Besichtigungen ein. Der dritte und letzte zu benennende Leuchtturm ist der „Kleine Leuchtturm Borkum“, welcher auch „Der Elektrische Leuchtturm“ genannt wird. Dieser wurde im Jahr 1888 erbaut und ist stolze 32 Meter hoch. Heute dient dieser Turm jedoch nur noch als Antennenträger für ein Verkehrssicherungssystem.
Eine weitere interessante Sehenswürdigkeit ist das Museumsschiff „Feuerschiff Borkum-Riff". Hierbei handelt es sich um ein 54 Meter langes Schiff, welches als schwimmender Leuchtturm betrieben wurde und heute zur Ausstellung „Wattenmeer" gehört. Zwar ist dieses Schiff fahrtüchtig und gepflegt, jedoch finden Ausflüge nur einmal im Jahr statt. Besichtigen lässt sich dieses Schiff fast täglich. Wenn Sie ein Ferienhaus oder eine Wohnung in Borkum gemietet haben und mehr über die Geschichte dieses Ortes erfahren möchten, so können Sie das sehr gut im Borkumer Heimatmuseum namens „Heimatmuseum Dykhus“, welches seit dem Jahr 1958 mit den dort ausgestellten Exponaten und Kunstwerken die Geschichte dieser Insel jedem Interessierten näher bringt. Wie fast jedes Museum in Deutschland ist das Heimatmuseum Dykhus Montags geschlossen, ansonsten können Sie dort täglich historische Schriften, Walskelette, Waffen und andere interessante Dinge bewundern. In Borkum gibt es nicht nur drei Leuchttürme, sondern auch genau drei Kirchen die alle am Ende des 19. Jahrhundert entstanden sind. Die zuerst fertiggestellte Kirche ist die im neugotischen Stil erbaute und katholisch geprägte Kirche „Maria Meeresstern“. Eine in ihrem Stil etwas modernere Kirche ist die „Reformierte Kirche“, welche im Jahr 1897 gebaut wurde. Die letzte Kirche im Bunde ist die „Christuskirche“, welche 1899 errichtet wurde und nur aus einem großen aber dafür eindrucksvollen Saal besteht. Nehmen Sie die vielen Freizeit-und Sportangebote der Insel wahr oder besuchen Sie bei schlechtem Wetter das Wellness-und Erlebnisbad Borkum mit ausreichendem Badevergnügen und zahlreichen Wellness-und Kurangeboten. An der Promenade finden Sie reichlich Restaurants und Cafés mit einzigartigem Blick aufs Meer. Darüber hinaus finden Sie in den Fußgängerzonen das ganze Jahr über viele Shopping- und Einkaufsmöglichkeiten. Mieten Sie sich jetzt eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf Borkum und lassen Sie sich diese Impressionen nicht entgehen. Kontaktieren Sie direkt einen Vermieter aus der Datenbank und freuen Sie sich auf die schönsten Tage im Jahr.

Sportmöglichkeiten auf der Ferieninsel Borkum

Sportliche unter Ihnen dürfen sich in Borkum auf eine Menge Sportangebote freuen. So können Sie im Wasser unter anderem surfen, segeln und schwimmen und am Strand Beach-Walking betreiben, Beach Volleyball spielen oder Bälle beim Beach Basketball einlochen. Dies waren nur einige Beispiele der vielen in Borkum möglichen Sportarten, im Grunde ist für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas dabei!

Hier auf Trend-ferienwohnung.de können Sie passende Ferienwohnung in Borkum finden

Borkum hat noch viel mehr zu bieten als hier beschrieben. Wenn Sie eine Ferienwohnung auf dieser schönen Insel mieten, wird Ihnen garantiert nicht langweilig, ganz gleich ob Sie mit der Familie anreisen, alleine oder einen romantischen Urlaub in Zweisamkeit genießen wollen. Wenn Sie mit ihrem Hund anreisen, sollten Sie wissen, dass es in Borkum drei Hundestrände gibt, von dem einer sich in einem FKK Strandabschnitt befindet.
Bewertung für Trend-Ferienwohnung.de