Abenteuer und Erholung beim Hochseeangeln an der Ostsee

abenteuer-und-erholung-beim-hochseeangelnoanoder-ostsee Den Urlaub einmal ganz anders verbringen oder in den erholsamen Wochen des Jahres dem spannendsten aller Hobbys nachgehen. Das Hochseeangeln an der Ostsee ist Abenteuer pur.

Wer die Herausforderung beim Hochseeangeln sucht oder einfach mal die Spannung des Hochseefischens hautnah erleben möchte, sollte sich unbedingt einen Urlaub an der Ostseeküste gönnen.

Kurztrip an die Ostsee
Das Hochseeangeln an der Ostsee hat eine lange Tradition und ist heute noch genauso spannend wie am ersten Tag. Auch wer nicht so viel Zeit mitbringt, kann an einem Wochenende in Richtung Meer aufbrechen, um sich an Land oder an Bord eines Fischkutters zu regenerieren. Lange Sandstrände, der Geruch des Meeres, und die Gastfreundlichkeit der Menschen laden zum Ostsee Urlaub ein.

Ahoi! Hochseeangeln an der Ostsee
Ab Heiligenhafen kann jeder in den Ostsee Urlaub durchstarten. An Bord des Fischkutters erwartet die Urlauber echte Seefahrerromantik. Mit jeder Seemeile geht es mit einem der letzten historischen Fischkutter hinaus auf das blaue Meer. In das Hochseeangeln an der Ostsee werden Sie von freundlichen und sehr kompetenten Teams eingeführt.

Auf Kuttertouren zum Hochseefischen in der Ostsee
hochseeangelnoanoder-ostsee-plattfischBeim Hochseeangeln an der Ostsee werden vor allem Plattfische, Dorsche und Makrelen gefangen. Ein Angelkutter ist ideal, um auch weit entfernte Fanggründe anzulaufen. Die heimischen Kutterteams kennen die besten Fangplätze und bringen die Angelsportler unter den Besuchern zielsicher zum kapitalen Fisch. Beim Hochseeangeln an der Ostsee geht es jedoch um mehr, denn Angelsportinteressierte tauschen sich auf den Touren mit dem Kapitän, dem Team und anderen Anglern über die bewährtesten Techniken, die ungewöhnlichsten Montagen und die neuesten Geräte aus. So macht das Hobby noch mehr Spaß und der Urlaub an der Ostseeküste bringt neue Inspirationen. Die Nichtangler verstehen das Anglerlatein schnell und nicht wenige finden auf den Angeltouren ihr neues Hobby.

 

hochseeangelnoanoder-ostsee-fehmarn

Koffer packen für das Hochseeangeln
Dabei sein sollten unbedingt die klassischen Pilker und für das Dorschangeln Ruten mit einem Wurfgewicht von 60 bis 120 Gramm. Der Dorsch kann diesen hüpfenden Ködern nur schlecht widerstehen. Die solo Pilker können zudem sehr weit ausgeworfen werden, insbesondere mit einer 3,00 bis 3,50 Meter langen Angelrute, auf der 4000er oder 5000er Stationärrollen montiert sind. Bei ein wenig Andrift ist ein Beißen der Dorsche fast garantiert

Die Montage für den Dorsch
Das Hochseeangeln an der Ostsee unterscheidet sich klar vom Sportangeln an heimischen Seen und Flüssen. Im Vorfach wir eine 40er Mono und als Hauptschnur idealerweise eine 0,12er Geflochtene montiert. Die Farbkombination ist ganz auf die Gewohnheiten des Dorschs abgestimmt: Kurven die Fische am Grund entlang, um Schalentiere zu fressen, werden Rot, Kupfer und Schwarz gewählt. Jagen sie allerdings Sandaale oder Heringe, kommen Blau, Silber und Grün auf die Schnur. Wer gerne mit Pilkern und Beifängern arbeitet, nimmt am besten höchstens zwei der Beifänger. Ideal sind etwa 3 Gramm leichte Köpfe, die mit roten und schwarzen, fünf Zentimeter langen Twistern bestückt sind.

Technik für kapitale Dorsche
hochseeangelnoanoder-ostsee-dorschMit der richtigen Technik und ein wenig Glück werden im Hochseeurlaub an der Ostsee richtig große Dorsche geangelt. Etwa 9 Zentimeter lange Gummis und solo gefischte Jigs von etwa 50 bis 100 Gramm sind für kapitale Fänge empfehlenswert. Das langsame Ziehen der Gummis macht die Dorsche neugierig und früher oder später attackieren sie die vermeintlich leichte Beute. Die Langsamkeit der Jigs gegenüber den Pilkern ist hier der Vorteil, um schwere Dorsche zum Beißen zu bringen. Einzupacken sind also auch Gummis in den Farben orange, rot, schwarz und ölfarbig.

 

Hochseetauglichkeit beim Kutterfahren
Wer zur Seekrankheit neigt, kann eine Reisetablette nehmen. Sehr gut gegen die Übelkeit soll Ingwer helfen. Als Tee oder in kleinen Stückes hat sich die Ingwerwurzel bei Übelkeit bewährt. Das Abenteuer auf dem Kutter sollte man sich jedoch nicht entgehen lassen, den allein die frische Seeluft entschädigt für leichten Seegang auf der Ostsee. Der Kapitän kann anhand der Wetterlage sehr gute Vorhersagen machen.

Angeltouren auf der Ostsee
Die Anfahrt zu den Angelstellen dauert gut zwei Stunden. Das Team des Kutters gibt gerne Auskunft an welchen Tagen und zu welchen Zeiten die verschiedenen Angelstellen angefahren werden. Der Rest des Tages wird mit dem Hochseefischen verbracht. Dabei kann eine Ausfahrt bis zu 20 Stunden dauern. Auch Mehrtagestouren bieten die Kutterteams an. Für das Hochseeangeln an der Ostsee werden zudem Tagesfahren von vier und acht Stunden angeboten. Diese kürzeren Touren eignen sich sehr gut für das erste Hochseeschnuppern. Die kurzen Ausfahrten mit dem Kutter bleiben im küstennahen Bereich und konzentrieren sich hauptsächlich auf das Angeln von Makrelen und Plattfischen.

Packliste für die Bekleidung
Meistens genügen T-Shirt, Shorts und Turnschuhe für den Ostsee Urlaub: http://bit.ly/trend-ferienwohnung-deutschland-mecklenburg-vorpommern-ostsee-mecklenburgische-ostseekueste-rostock-und-umgebung-rostock. Sicherheitshalber können für die Bootstour wärmende Fleecekleidung und ein Regenschutz in den Rucksack gepackt werden. Je nach Urlaubsmonat kommen auch Mütze und Handschuhe mit.

Der Ostsee Urlaub bietet eine ganz neue Erfahrung. Inmitten von Wind und der See, weit ab vom Land, werden neue Eindrücke und Erfahrungen gewonnen. Das Hochseeangeln an der Ostsee, bei dem Fische in ihrer natürlichen Umgebung gefangen werden, ist für erfahrene Angelsportler ein besonderes Erlebnis. Auch Besucher ohne Bezug zum Angelsport sind begeistert von den charmanten und erlebnisreichen Kuttertouren auf der Ostsee.