Sehenswürdigkeiten im Bayrischen Wald

sehenswuerdigkeiten-im-bayrischen-wald
Der Bayerische Wald
ist ein etwa 100 km langes Gebirge in Niederbayern und erstreckt sich von der Oberpfalz bis nach Tschechien. Zu seinen Sehenswürdigkeiten können diverse Tierparks und Landstriche gezählt werden.

Der Bayerwaldtierpark in Lohberg beherbergt verschiedene Tierarten, welche im Bayerischen Wald leben oder gelebt haben. Diverse Angebote wie Führungen und ein Streichelzoo laden das ganze Jahr über zu einem Besuch in Lohberg ein. Neben Mäusebussarden, Wisents, Waschbären und Weißstörchen können hier auch Gänsegeier Baummarder, Rentiere und Elche beobachtet werden.

Buchberger Leite

Neben dem Bayerwaldtierpark kann man auch die Buchberger Leite besuchen. Seit 1961 gilt das 168 Hektar große Gebiet als Landschaftsschutzgebiet und wurde 2003 als eines der 100 schönsten Geotope Bayerns ausgezeichnet.

Museumsdorf Bayerischer Wald

Das Museumsdorf Bayerischer Wald ist ein Freilichtmuseum am Dreiburgensee und beherbergt auf ca. 25 Hektar 150 Gebäude aus den Jahren 1580 bis 1850 und besitzt eine Sammlung von etwa 60.000 Objekten. Es zählt zu den größten Freilichtmuseen in Europa.

Keltendorf Gabreta

Der archäologische Erlebnispark lädt ein in die Zeit der Kelten einzutauchen. Hier erfährt man wie die Kelten gelebt, gearbeitet und gewohnt haben und welche Gewohnheiten sie hatten.
Namensgeber waren die Kelten selbst, da der Begriff Gabreta aus dem keltischen stammt und das bayerische/böhmische Waldgebirge bezeichnet.