Amrum im Herbst kennenlernen und erleben

amrum-im-herbst-kennenlernen
Amrum ist eine äußerst attraktive nordfriesische Insel
, die als beliebtes Ziel für Touristen gilt. Durch die unmittelbare Lage an der Nordsee erhält man auf Amrum ein besonderes Gefühl und kann freie Tage am Meer genießen. Auch im Herbst ist Amrum eine sehr interessante Insel und es werden Touristen zahlreiche Aktivitäten angeboten. Neben den bestehenden Sehenswürdigkeiten auf Amrum ist auch die Vielzahl interessanter Veranstaltungen sehr bemerkenswert.

Voller Veranstaltungskalender im Herbst

Positiv zu vermerken ist, dass Amrum eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen zu bieten hat. Auch im Herbst nehmen die Veranstaltungen nicht ab und wöchentlich kann man mindestens 3 sehenswerte Veranstaltungen besuchen. Ob das Spielfest „Pippi Langstrumpf“ für Kinder oder musikalische Veranstaltungen, auf Amrum kommt auch im Herbst niemand zu kurz. So spielt die Amrumer Folkgruppe mehrmals im Monat die irisch-deutsche Folkmusik im Gemeindehaus, aber auch Musikkünstler wie Carrie Rodriguez oder Ulla Meinecke geben sich auf der nordfriesischen Insel die Ehre. Neben der Musik ist auch Comedy ein sehr beliebtes Veranstaltungs-Genre auf Amrum und versüßen Touristen den Tag.

Sehenswürdigkeiten auf Amrum

Neben den Veranstaltungen sind allerdings auch die üblich bestehenden Sehenswürdigkeiten durchaus einen Besuch wert.Die größte Sehenswürdigkeit auf Amrum ist und bleibt allerdings die Natur. Das Meer und die davor liegenden Dünenlandschaften sind das Hauptargument für Amrum. Flora und Fauna sind im Allgemeinen ein wichtiger Aspekt, warum Amrum besucht werden sollte. Ein Besuch beim Wahrzeichen von Amrum darf natürlich in keinem Fall fehlen. Das Wahrzeichen der Insel ist der Amrumer Leuchtturm, der direkt am Meer liegt. Von dort aus hat man eine beachtliche Aussicht auf die Insel, ist gleichauf mit den Möwen und kann das Meer in die Weite beobachten.