Amrum im Herbst kennenlernen und erleben

amrum-im-herbst-kennenlernen


Amrum ist eine äußerst attraktive nordfriesische Insel, die als beliebtes Ziel für Touristen gilt. Durch die unmittelbare Lage an der Nordsee erhält man auf Amrum ein besonderes Gefühl und kann freie Tage am Meer genießen. Auch im Herbst ist Amrum eine sehr interessante Insel und es werden Touristen zahlreiche Aktivitäten angeboten. Zudem sorgen das raue Wetter und steife Brisen dafür, dass Sie die Insel fast für sich alleine haben. Wenn Sie Ihre Sorgen vergessen und einmal durchatmen wollen, sind das die besten Voraussetzungen. Neben den bestehenden Sehenswürdigkeiten auf Amrum ist auch die Vielzahl interessanter Veranstaltungen sehr bemerkenswert. Auch bei schlimmsten Wetterbedingungen ist für Abwechslung gesorgt.

Natur auf Amrum im Herbst erkunden

natur-auf-amrum-im-herbst

An kühlen und stürmischen Herbsttagen sind Spaziergänge am Strand von Amrum ein schönes Erlebnis. Wenn Sie Mütze und Mantel anziehen und entlang der vielen Küstenwege wandern, können Sie auf die tosende Nordsee blicken. Danach ist die Vorfreude auf ein Tasse heißen Ostfriesentee in einem der Cafés auf Amrum groß. Die Landschaft auf der Nordfriesischen Insel besticht selbst in den kühlen Monaten mit ihrer Vielfalt. Die weinigen Wälder strahlen in herbstlichen Farben, die Heide blüht lila und das Seegras erscheint golden im Licht der Sonne. Durch diese Mischung entstehen gerade im Herbst besonders schöne Fotos. Am besten, Sie packen Ihre Kamera ein und unternehmen ein Fototour. Zum Beispiel zu den Dünen, zum Kniepsand oder dem Aussichtspunkt an der Nordspitze der Insel.

Um rastende See- und Strandvögel beobachten zu können, ist der Süßwassersee „Wriakhörn“ ideal. Er liegt in den Dünen zwischen Wittdün und dem Leuchtturm und bietet Ruheplätze zum Verweilen. Oder Sie unternehmen eine Entdeckungstour auf dem Dünenlehrpfad, der auf einem Rundweg durch das Naturschutzgebiet Amrumer Dünen führt. Es gibt im Herbst auf Amrum so viel Schönes zu sehen, dass Sie viel Zeit draußen verbringen können. Und während Regen und Sturm ist Ihre gemütliche Ferienwohnung auf Amrum der perfekte Rückzugsort.

Voller Veranstaltungskalender im Herbst

amrumer-muscheltage

Positiv zu vermerken ist, dass Amrum eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen zu bieten hat. Auch im Herbst nehmen die Veranstaltungen nicht ab und wöchentlich kann man mindestens 3 sehenswerte Veranstaltungen besuchen. Anfang September können Sie ein kulinarisches Highlight erleben. Während der Amrumer Muscheltage bekommen Sie diverse Muschelgerichte serviert. Dazu gibt es bei der Eröffnungsfeier ein buntes Programm für Groß und Klein. Wenn Sie Lust auf Bewegung haben, können Sie am Insellauf „Rund um Amrum“ teilnehmen. Auf einer bis zu 28,5 Kilometer langen Strecke geht es über den Kniepsand, durch die Dünen und die Natur bis nach Nebel. Neben den Veranstaltungen unter freiem Himmel, können Sie auch in den Gemeindehäusern der Orte ein abwechslungsreiches Programm sehen. Dazu gehören neben Musik verschiedener Bands und Künstler auch Comedy und Kabarett. Außerdem bietet das Inselkino in Norddorf schöne und unterhaltsame Filme, bei denen Sie es sich gemütlich machen können.

Sehenswürdigkeiten auf Amrum

amrumer-sehenswuerdigkeiten

Neben den Veranstaltungen sind allerdings auch die üblich bestehenden Sehenswürdigkeiten durchaus einen Besuch wert. Wenn das Wetter nicht mitspielen sollte, können Sie Attraktionen und Museen besichtigen. Dazu zählen das Naturzentrum Amrum mit einer Dauerausstellung, das Öömrang-Hus, die St.-Clemens-Kirche und der Leuchtturm Amrum. Letzterer ist das Wahrzeichen der Insel und liegt direkt am Meer. Von dort aus haben Sie eine beachtliche Aussicht auf die Insel. Sie sind gleichauf mit den Möwen und können das Meer bis in weite Ferne beobachten. Wer es in der kühler werdenden Jahreszeit schaurig mag, sucht die Sprechenden Grabsteine auf dem Friedhof der St.-Clemens Kirche. Die Steine sprechen natürlich nicht wirklich, sondern erzählen die Lebensgeschichte der Verstorbenen oder enthalten Bibelzitate. Sie stammen aus den Jahren 1678 bis 1858 und berichten von manch abenteuerlichen Leben der Seefahrer. Dabei liefern die Grabsteine garantiert Gesprächsstoff, über den Sie noch lange in Ihrer Ferienwohnung auf Amrum sprechen werden.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Anreise an die Nordsee

Die Nordfriesischen Inseln kennenlernen

Urlaub an der Nordsee

Sonne, Strand und Erholung an der Nordsee

Westerland auf Sylt – Beliebter Ort für den heimischen Urlaub im Norden

Windsurf World Cup Sylt