Barrierefreier Urlaub an der Ostsee

Kaum eine Urlaubsregion eignet sich so sehr für Urlauber mit Handicap wie die deutsche Ostseeküste. Sowohl in Schleswig-Holstein als auch in Mecklenburg-Vorpommern verfügen viele Ferienorte über eine hervorragende Infrastruktur für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Die Palette reicht von der barrierefreien Ferienwohnung bis zum Strand- und Wasserrollstuhl sowie zahlreichen Freizeitaktivitäten. Hier erfahren Sie alles rund um den barrierefreien Urlaub an der Ostsee.

Barrierefreie Urlaubsunterkunft an der Ostsee mieten – was bedeutet das?

Vermieter, die an der Ostsee eine barrierefreie Ferienunterkunft anbieten, müssen die Wohnung oder das Haus passent ausstatten. Auf diese Ausstattungsmerkmale sollten sie als Mieter achten:

  • Boden: rutschfeste Bodenbeläge, fest verlegt, ohne Spiegelung und jedes Zimmer sowie Balkon oder Terrasse sind ohne Schwellen zugänglich, Geländer ab 60 cm Höhe teilweise durchsichtig
  • Türen: mindestens 80 cm breit und 2,05 Meter hoch, davor und dahinter muss ausreichend Bewegungsfläche vorhanden sein, Türöffner müssen auf einer Höhe von 85 cm angebracht sein.
  • Wohnräume: Bewegungsfläche vor dem Bett muss mindestens 120 cm betragen, in allen anderen Bereichen 90 cm.
  • Badezimmer: ebenerdige Dusche, 70 cm tiefes und 46 bis 48 cm hohes WC mit Rückenlehne und Stützgriffen, Waschtisch mit Ablage und gut erreichbarer Armatur, rutschfester Boden.
  • Allgemeine Ausstattung: gute Lichtverhältnisse, Bewegungsmelder, lange Lichtintervalle und gute Sicht dank kontrastierender Farbwahl.

Auf den Unterschied zwischen rollstuhlgerecht und rollstuhlgeeignet achten

Die Merkmale einer rollstuhlgerechten Ferienwohnung entsprechen denen eines barrierefreien Urlaubsdomizils. Daneben sind weitere Anforderungen zu erfüllen. Die Türbreite muss mindestens 90 cm betragen, damit der Rollstuhl entsprechend manövriert werden kann. Die Bewegungsflächen in der Wohnung müssen ein Maß von mindestens 150 × 150 cm haben.
Typisch für eine rollstuhlgerechte Wohnung ist, dass die Nutzung ohne jede fremde Hilfe erfolgen und der Urlauber sämtliche Angelegenheiten in seiner Ferienwohnung im Alleingang erledigen kann. Im Gegensatz zu rollstuhlgerecht ist der Begriff rollstuhlgeeignet recht dehnbar. Wer eine rollstuhlgeeignete Ferienwohnung an der Ostsee mietet, darf auf jeden Fall damit rechnen, sich mit dem Rollstuhl oder dem Rollator ohne Probleme bewegen zu können. Die Wohnung ist grundsätzlich befahrbar und stufenlos – gegebenenfalls via Aufzug oder Rampe – erreichbar. Eventuell vorhandene Schwellen dürfen nicht höher als 2 cm sein. Bei einem rollstuhlgeeigneten Appartement sind nicht zwingend Haltegriffe im Bad oder eine ebenerdige Dusche vorhanden.

Barrierefreie Strandzugänge an der Ostsee

Die Ostsee ist eine Urlaubsregion, die allen Menschen unbeschwertes Badevergnügen, Spazieren am Strand und Flanieren auf den Promenaden ermöglicht. Neben dem Anmieten einer barrierefreien Wohnung oder einem rollstuhlgerechten Ferienhaus sollte bei der Buchung auch darauf geachtet werden, dass der Strand ohne Probleme erreicht werden kann. Die meisten Urlaubsorte verfügen über mindestens einen Strandzugang, der sich für Menschen mit Handicap, Senioren, aber auch Familien mit Kinderwagen eignet.

Barrierefreie Strände an der Ostsee in Schleswig-Holstein

An der Ostsee in Schleswig-Holstein verfügen die folgenden Urlaubsorte über einen barrierefreien Strandzugang:

  • Blekendorf – Sehlendorfer Strand
  • Ostseebad Dahme
  • Damp
  • Eckernförder Bucht
  • Fehmarn
  • Glücksburg
  • Grömitz
  • Großenbroder Südstrand
  • Heiligenhafen
  • Holnis
  • Hohwachter Bucht
  • Kalifornien
  • Kellenhusen
  • Kurstrand Strande
  • Laboe
  • Schönberger Strand
  • Sierksdorf Strand
  • Stein
  • Timmendorfer Strand
  • Travemünde
  • Wendtorf

Barrierefreie Strände an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern

Die Top-Urlaubsregion an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern bietet Feriengästen mit Handicap alles, was für einen rundum gelungenen Aufenthalt erforderlich ist. Barrierefreie Strandzugänge finden sich in nahezu allen Badeorten, diese Strände sind jedoch vom Verein „Ohne Barrieren e.V.“ geprüft und mit dem QMB-Siegel ausgezeichnet. Damit ist garantiert, dass alle Auflagen für einen angenehmen Urlaub für Menschen mit Einschränkungen erfüllt werden:

  • Boltenhagen, Strandzugang 19 und 20
  • Börgerende, Strandzugang 4 an der Seestraße
  • Graal-Müritz, Zugang 22
  • Heiligendamm, Richtung Seebrücke Aufgang 2
  • Kühlungsborn, Zugang 8 und 18 an der Strandpromenade
  • Markgrafenheide, Zugang 12 und 23
  • Nienhagen, Haupteingang Sandstraße
  • Poel: Zugänge in Timmendorf, Gollwitz und Am Schwarzen Busch
  • Rerik, Zugang Seebrücke
  • Warnemünde, Strandzugang 4
  • Zierow, rollstuhlgerechter Strandzugang mit rutschfestem Untergrund und Steg bis zur Brandungskant

Strände mit Strand- und Wasserrollstühlen

Es locken nicht nur zahlreiche barrierefreie Strandzugänge zum Schwimmen und Spazieren, sondern auch Rollstuhlfahrer müssen nicht auf Vergnügen an und im Wasser verzichten. Zahlreiche Orte bieten mittlerweile spezielle Strand- und Wasserrollstühle kostenfrei an. Dank großer Reifen können sich die Feriengäste sicher auf dem Sand bewegen – zum Steuern des Fahrzeugs ist allerdings Hilfe von einem Mitreisenden erforderlich, da das Manövrieren des Rollstuhls ein gewisses Geschick voraussetzt. Mit dem Wasserrollstuhl sind sogar Badefreuden möglich. Große Reifen und mit Luft gefüllte, breite Armlehnen verhindern ein Untergehen. Diese Spezialrollstühle stehen an folgenden Stränden zur Verfügung:

  • Baabe
  • Burgtief
  • Eckernförde
  • Hohwacht
  • Laboe
  • Lubmin
  • Neustadt
  • Niendorf
  • Scharbeutz
  • Schönberg
  • Sierksdorf
  • Zingst

Barrierefreie Ausflüge

Neben unbeschwerten Strandtagen lässt sich die Freizeit an der Ostsee vielfältig barrierefrei gestalten. Der Deichweg zum Pramort bei Zingst eignet sich für Rollstuhlfahrer. Geboten werden unterwegs tolle Panoramablicke auf die Vorpommersche Boddenlandschaft. In der Rostocker Heide kommen Rollwanderer und Handbiker auf speziell angelegten Wegen auf ihre Kosten. Daneben bieten einige Museen einen barrierefreien Zugang an. Zum Beispiel das Atelierhaus Ernst Barlach in Güstrow, der Landschaftspark in Göldenitz mit dem SehLandModell, die Schauimkerei in Plau am See, das Kurmittelzentrum in Zingst und das Deutsche Meeresmuseum mit Ozeanium in Stralsund.

Für einen Ausflug mit Sehbehinderten eignet sich der Duft- und Tastgarten im Lassaner Winkel. Auch das Sealife am Timmendorfer Strand ist komplett barrierefrei und ermöglicht einen unterhaltsamen Tag, bei dem sich viel über die Meeresbewohner lernen lässt. Ist Action gewünscht, lohnt ein Abstecher in den Hansapark in Sierksdorf bei Lübeck. Viele der Fahrgeschäfte können auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden und gegen Vorlage eines Schwerbehindertenausweises mit den Merkzeichen „B“ und „H“ ist der Eintritt sogar komplett frei. Ein barrierefreies Erlebnisziel ist außerdem die Fahrt mit der Bäderbahn Molli von Bad Doberan via Heiligendamm nach Kühlungsborn. Ohne Einschränkungen zugänglich ist das Museumsschiff im IGA-Park Rostock. Mit dem Rolli in See stechen lässt sich mit der MS „Ostseebad Rerik“.

Jetzt barrierefreies Urlaubsdomizil buchen

Urlauber haben die Wahl zwischen einem Feriendomizil an der Ostsee in Schleswig-Holstein oder in Mecklenburg-Vorpommern. Besonders angenehm wird der barrierefreie Urlaub in Schleswig-Holstein auf der Insel Fehmarn, der Lübecker Bucht und Kieler Bucht. Beliebt für Urlauber mit Handicap ist die Ferienregion Fischland-Darß-Zingst an der Mecklenburgischen Ostseeküste. Unbeschwerte Tage genießen Sie auch in einer barrierefreien Ferienunterkunft auf Rügen oder Usedom sowie im Binnenland in Vorpommern. Stöbern Sie durch die Angebote und buchen Sie direkt Ihre barrierefreie Ferienwohnung oder ein rollstuhlgerechtes Ferienhaus!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

An der Ostsee Bernstein sammeln

Die schönsten Strände an der Ostsee in Schleswig-Holstein

Die schönsten Strände an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern

Urlaub auf Usedom mit der Familie

Machen Sie mehr aus Ihrem Urlaub – in Grömitz

Sommerurlaub auf Fehmarn

Hafenfesttage Heiligenhafen

Anreise an die Ostsee