Sehenswürdigkeiten in Baden-Württemberg

sehenswuerdigkeiten-baden-wuerttemberg


Im Süden Deutschlands liegt das schöne Baden-Württemberg mit seinen herrlichen Sehenswürdigkeiten. Für welche Sehenswürdigkeiten ist Baden-Württemberg eigentlich bekannt? Den Meisten fällt mit Sicherheit als Erstes der Bodensee ein. Aber das ist bei weitem nicht die einzige Attraktion, die das Ländle bietet. Denn das drittgrößte Bundesland glänzt auch mit schöner Architektur, Freizeitparks, Museen und seiner Natur. Besser gesagt: Egal, wo Sie in Baden-Württemberg Ihren Urlaub verbringen, Sie haben eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten. Und alle Highlights sind dank guter Verkehrsanbindungen sehr gut zu erreichen. Wo Sie was im Ländle erleben können, verraten wir Ihnen in unserem Beitrag.

Wildromantischer Schwarzwald

wanderungen-und-radtouren-im-schwarzwald

Ein herrliches Gebiet für Wanderungen und Radtouren ist der Schwarzwald, das größte zusammenhängende Mittelgebirge Deutschlands. Hier können Sie Berge erklimmen, große Wälder entdecken und eine besondere Tierwelt kennenlernen. Dazu bietet zum Beispiel der fast 1.500 Meter hohe Feldberg Gelegenheit. Als Wintersportfan bietet er Ihnen ideale Bedingungen für Skilanglauf und Pistenskifahren. Aber auch im Sommer lohnt sich eine Tour um den Feldberg. Der Feldsee unterhalb des Gipfels ist ein tolles Motiv für Fotos, genauso wie der Falkauer Wasserfall. Außerdem gibt es rund um den Berg Hütten, in denen Sie leckere Getränke und Speisen erhalten.

Für passionierte Wanderer hält der Schwarzwald viele Wanderstrecken parat. Dazu baute der Schwarzwaldverein im Laufe der Jahre ein umfangreiches Fernwandersystem auf. Insgesamt stehen Ihnen 24.000 Kilometer ausgeschilderte Wege zur Verfügung. Ob Premiumpfade, Genießerpfade oder Tages- und Halbtages-Touren, der Schwarzwald bietet für alle Ansprüche die richtigen Wege. Ein Highlight sind die Genießerpfade, die zu Themen wie Wasser, Weitblick und Schluchten ausgewählte Strecken bieten. Weil der Schwarzwald für seine Uhren berühmt ist, führt auch die Deutsche Uhrenstraße durch die Region. Entlang der Straße sind Sehenswürdigkeiten und Museen, die sich dem Motto Uhren widmen. Dazu gehören das Deutsche Uhrenmuseum oder die weltgrößte Kuckucksuhr in Schonach. Der bunte Schwarzwald überrascht seine Besucher an jedem Tag mit neuen Abenteuern.

Sommerhauptstadt Europas

schwarzwald-hochstraße

Einen tollen Blick auf den Schwarzwald liefert auch die Schwarzwald-Hochstraße, die bis in das sehenswerte Baden-Baden führt. Schon die alten Römer waren gern in der Bäder-und Kulturstadt zu Gast. Der Altstadt sollte man in jedem Fall einen Besuch abstatten. Denn Baden-Baden gehört zu den am besten erhaltenen Kurorten in Deutschland. Zu den Attraktionen gehören das Kurhaus, das klassizistische Rathaus, die Trinkhalle, das Palais Hamilton und viele andere Burgen und Schlösser. Wenn Sie Lust auf eine Runde Roulette haben, können Sie Ihr Glück im Casino herausfordern. Die bekannte Spielbank ist im Kurhaus und für Ihren besonders schönen Spielsaal bekannt.

Neben den schönen Straßenzügen und alten Häusern, laden die verschiedenen Parks zum Spazierengehen ein. Eine der bekanntesten Anlagen ist die Lichtentaler Allee, die vom Kloster Lichtenthal bis zum Theater führt. Dabei laufen Sie entlang der Oos und können unterwegs in der Gönneranlege den Rosengarten bewundern. Falls Sie einen Blick auf exotische Bäume werfen wollen, reicht ein Abstecher in den innerstädtischen Landschaftspark. Dort wurden hunderte Bäume aus aller Welt gepflanzt, darunter einige dicke Mammutbäume. Wenn Sie Ihren Urlaub in Baden-Baden verbringen, können Sie einige große Veranstaltungen erleben. Zum Beispiel das internationale Oldtimer-Meeting im Sommer oder das New Pop Festival im September. Und für eine entspannte Auszeit sorgen die Thermaldampfbäder, wie die Caracalla Therme mit Saunen und heißen Becken.

Wahrzeichen Heidelbergs

wahrzeichen-heidelberger-schloss

Baden-Württemberg ist berühmt für seine Schlösser und Burgen. Dazu gehört auch das Schloss in Heidelberg. Aber es unterscheidet sich von allen anderen, denn es ist eine der am besten erhaltenen Schlossruinen Deutschlands. Zerstört wurde das Heidelberger Schloss bereits im 17. Jahrhundert, eine Renovierung durch einen Brand letztendlich verworfen. Zuvor lebten die Kurfürsten der Pfalz dort über 5. Jahrhunderte. Obwohl er bereits hunderte Jahre unverändert am Nordhang des Königsstuhls steht, hat der rote Bau aus Sandstein nichts an Strahlkraft verloren. Das Schloss thront 80 Meter über der Altstadt von Heidelberg und liefert den perfekten Hintergrund für Ihre Urlaubsfotos.

Natürlich haben Sie auch Gelegenheit, den Spuren der ehemaligen Bewohner zu folgen. Zu den Highlights der Ruine gehören unter anderem der in originalen Teilen erhaltene Kaisersaal, der Ottheinrichsbau und die Kasematten. Außerdem können Sie den Schlossgarten aufsuchen, der für Besucher frei zugänglich ist. Neben den Überresten des früheren Renaissance-Gartens sind die verschiedenen Terrassen bis heute erhalten. Sie gewähren einen tollen Ausblick auf das Schloss und in das Neckartal. Mehr über das Schloss und seine Geschichte erfahren Sie im Besucherzentrum. Darüber hinaus gibt es rund um das Schloss verschiedene Veranstaltungen. Zum Rahmenprogramm gehören Sonderführungen in Perücke und Kostüm, verschiedene Themenführungen und Konzerte. Das Schloss alleine bietet so viele Sehenswürdigkeiten, dass ein einziger Tag zum Erkunden nicht ausreicht.

Welterbe in Baden-Württemberg

weltkulturerbe-maulbronner-kloster

Einen Einblick in das mittelalterliche Klosterleben gewährt das Kloster Maulbronn. Die ehemalige Zisterzienserabtei ist das am besten erhaltene mittelalterliche Kloster nördlich der Alpen. Darüber hinaus bietet es ein Streifzug durch die Geschichte der Stilrichtungen. Schließlich bildet die Klosteranlage alle Entwicklungsstufen von der Romantik bis zur Spätgotik ab. Zu den besonderen Merkmalen gehören die Vorhalle mit fast 900 Jahre alten Portaltüren, das Brunnenhaus und das der Speisesaal der Mönche. Mittlerweile wird das Weltkulturerbe der UNESCO sehr vielfältig genutzt. Denn neben mehreren Restaurants befinden sich das Rathaus von Maulbronn, die Polizei sowie mehrere Ämter im Gebäude.

Dank der enormen Größe ist das Kloster Maulbronn für eine Entdeckungstour bestens geeignet. Dazu laden drei Museen ein, die sich innerhalb der Mauern befinden. Orientierung innerhalb des Komplexes bietet ein Modell, das im Infozentrum steht. Das Klostermuseum im Frühmesserhaus informiert Sie über die Zisterzienser und das mittelalterliche Klosterleben. Im ehemaligen klösterlichen Vorratskeller erwartet Sie eine weitere Ausstellung. Dabei zeigt Ihnen das Lapidarium einen Einblick in die Baugeschichte Maulbronns anhand von Werkzeugen, Steinen und Bauteilen. Und natürlich lohnt sich bei einem Besuch des Klosters auch ein Streifzug durch Maulbronn, um die Architektur etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Stammsitz der Fürsten von Hohenzollern

fuersten-von-burg-hohenzollern

Ein besonderes Ereignis ist der Besuch der Burg Hohenzollern. Die Stammburg des Fürstengeschlechts Hohenzollern liegt auf einem 855 Meter hohen Bergkegel. Bereits um 1.000 bestand eine erste Burg. Aber der aktuelle Prachtbau entstand erst zwischen 1850 und 1867 und ist ein Beispiel der Neugotik. Bei einem Besuch der Burg können Sie das prächtige Schlossgebäude, die Befestigungsanlagen und die Kapellen bewundern. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der Grafensaal, eine große Freitreppe, die zur Stammbaumhalle führt und die verschiedenen Salons der herrschaftlichen Bewohner. Ein weiteres Highlight ist die Waffen- und Schatzkammer, in der zahlreiche Erinnerungsstücke ausgestellt sind.

Als Besucher haben Sie die Gelegenheit, die Burg genau zu erkunden. In der Schatzkammer können Sie die preußische Königskrone, Ritterrüstungen und eine Schnupftabaksdose sehen. Letztere hat einst Friedrich dem Großen das Leben gerettet. Dazu finden Sie in den Räumen originale Möbel, kostbares Porzellan und eine große Kunstsammlung. Sie können auch an einer Führung teilnehmen und noch mehr über die Geschichte der Hohenzollern erfahren. Aber die Burg bietet auch ein buntes Programm rund um das schöne Gemäuer. Dazu gehören viele Veranstaltungen wie Schlosserlebnistage, Theater und der Königliche Adventszauber. Falls Sie nach Ihrem Rundgang Hunger verspüren, können Sie im burgeigenen Café Restaurant speisen und im Sommer den Biergarten aufsuchen.

Höchster Kirchturm der Welt

ulmer-muenster-hoechster-kirchturm-der-welt

Wenn Sie die vielen schönen Kirchen und Klöster in Baden-Württemberg besuchen wollen, führt kein Weg am Ulmer Münster vorbei. Denn das Gotteshaus hat mit seinem 161,53 Meter hohen Turm den höchsten Kirchturm der Welt. Vollendet wurde dieser 1890, über 500 Jahre nach der Grundsteinlegung. Bei einer Besichtigung des sakralen Baus können Sie Chorgestühl aus dem 15. Jahrhundert, den prächtigen Choraltar und die schönen Fenster bewundern. Wer einen großartigen Blick über Ulm genießen will, kann den Turm der Kirche besteigen. Jedoch liegen zwischen Ihnen und der 143 Meter hohen Aussichtsplattform 768 Stufen. Aber für den Ausblick ist es wert, sie zu überwinden.

Neben dem Ulmer Münster hat Baden-Württemberg noch viele weitere Kirchen und Klöster zu bieten, die einen Besuch wert sind. Darunter ist das Kloster Wiblingen nahe Ulm. Die barocke Klosteranlage bietet neben einer der schönsten Bibliotheken ein umfangreiches Klostermuseum. Eine der schönsten Kirchen liegt am Nordufer des Bodensees. Die barocke Wallfahrtskirche Birnau bietet eine der aufwendigsten Innenausstattungen im Rokoko-Stil. Dazu gehören Decken- und Wandgemälde und viel Stuckatur. Auch der Dom St. Blasien ist ein sehr beeindruckender Bau. Die ehemalige Abteikirche im Südschwarzwald ist bis heute eine der größten Kuppelkirchen Europas. Eine bedeutende Barockkirche ist die Jesuitenkirche in Mannheim. Auch hier gibt es eine prächtige Inneneinrichtung mit Fresken, vielen Fenstern und einem wunderschönen Hochaltar. Wenn Sie während einem Urlaub in Baden-Württemberg auf Entdeckungsreise gehen, können Sie einige der bedeutendsten Kirchen kennenlernen.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Der Bodensee – Entspannung in schöner Natur

Skiurlaub in Deutschland – Spass von der Zugspitze bis zum Harz

Freizeitparks in Deutschland

Bayern und seine vielen Attraktionen